BMBF-Initiative

Im Rahmen der Initiative wurden zwanzig Projekte und die wissenschaftliche Begleitung gefördert. Die Laufzeit der Projekte endete mit Ablauf des Jahres 2014. Neunzehn Projekte waren an öffentlichen und privaten Universitäten und Fachhochschulen angesiedelt, eins bei einem Bildungsträger.

Aufgaben und Ziele der Projekte

Die Projekte haben Maßnahmen entwickelt und erprobt, die einen Beitrag leisten sollen, den Übergang in ein Hochschulstudium zu verbessern und das Studium neben einer Berufstätigkeit erfolgreich zu absolvieren. Zu den Maßnahmen gehörten u.a.

  • die zeitliche und örtliche Flexibilisierung des Studienangebotes und der Erwerbsarbeit,
  • Beratung und Mentoring,
  • Kompetenzfeststellungsverfahren und Brückenkurse,
  • eine Didaktik, die an die Berufserfahrung anknüpft und sie integriert sowie
  • die Verknüpfung von Personalentwicklung und Studium.

Zudem wurde die Ergänzung und Verknüpfung von Maßnahmen mit der Anrechnung von außerhochschulischen Kompetenzen geprüft.

Zielgruppen der Projekte waren vor allem Studieninteressierte und Studierende, aber auch Hochschullehrende, Studienberatungen und Betriebe.

Aufgaben und Ziele der wissenschaftlichen Begleitung

Die Beratung und Vernetzung der Projekte ist Aufgabe der wissenschaftlichen Begleitung, deren Laufzeit erst im Sommer 2015 endet. Darüber hinaus informieren wir die Fachöffentlichkeit durch gezielte Öffentlichkeitsarbeit. Im Mittelpunkt der Begleitforschung stehen die übergeordneten Fragen, wie die Studieninteressierten und Studierenden diese Maßnahmen akzeptieren und mitgestalten und wie die Maßnahmen den Übergang sowie den Studienerfolg verbessern. Methodisch erfolgt dies auf der Grundlage einer formativen Evaluation und vorwiegend qualitativen Erhebungen.

Durch die Kooperation der wissenschaftlichen Begleitung mit dem Bundesinstitut für Berufsbildung sollen darüber hinaus Themenfelder in den Mittelpunkt gerückt werden, die im Zuständigkeitsbereich der Beruflichen Bildung liegen und von denen ein Beitrag zu den Zielen der Initiative erwartet wird.

Die wissenschaftliche Begleitung wird vom Deutschen Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung (DZHW) in Kooperation mit dem Institut für Innovation und Technik (iit) der VDI/VDE-IT durchgeführt.

Projektträger

Das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) ist Projektträger der Initiative und in dieser Funktion für die Verwaltung der Projektmittel zuständig.

Förderrichtline

Grundlage für die Förderung der Projekte und der wissenschaftlichen Begleitung ist die „Richtlinie zur Förderung von Maßnahmen für den Übergang von der beruflichen in die hochschulische Bildung“ vom 18. April 2011.

Aktuelles

Ergebnisse der ANKOM-Projekte

Nach dem Ende der Laufzeit der ANKOM-Projekte liegt ein großer Fundus an Ergebnissen vor, der online abrufbar ist. Neben einer Vielzahl von Publikationen sind auch Leitfäden, Arbeits- materialien, Vortragspräsen- tationen und Materialien für Studierende oder Studien- interessierte dokumentiert.

Ergebnisse der Projekte

Ende der Laufzeit der ANKOM-Projekte

Im Winter 2014 endete die Laufzeit der Projekte im Rahmen der BMBF-Initiative ANKOM-Übergänge. Voraussichtlich im Frühjahr 2015 erscheint ein von der wissenschaftlichen Begleitung herausgegebener Sammelband im Waxmann-Verlag, der die Projekt- ergebnisse anhand von Schwerpunktthemen bündelt: „Übergänge gestalten – Durchlässigkeit zwischen beruflicher und hochschulischer Bildung erhöhen“. Die Wissenschaftliche Begleitung setzt ihre Arbeit noch bis Sommer 2015 fort.

 

Sprung zur DZHW Webseite

Sprung zur IIT Webseite



Sprung zur BIBB Webseite

Sprung zur BMBF Webseite