Herzlich willkommen auf der Website der wissenschaftlichen Begleitung der BMBF-Initiative „ANKOM - Übergänge von der beruflichen in die hochschulische Bildung“!

Mit dieser Seite möchten wir Ihnen die Möglichkeit geben, sich über Themen und Fragestellungen der Initiative zu informieren. Wir möchten Ergebnisse bekannt machen und damit die fachliche Diskussion der Themen „Übergänge von der beruflichen in die hochschulische Bildung“ sowie der „Anrechnung beruflicher Kompetenzen auf Hochschulstudiengänge“ befördern. Diese Prozesse erfolgreich zu gestalten ist ein anspruchsvolles bildungspolitisches Ziel. Dies gilt erst recht, wenn das Studium neben der Erwerbs- oder Familienarbeit studierbar sein soll.

An diesen Herausforderungen setzt die BMBF-Initiative „ANKOM - Übergänge von der beruflichen in die hochschulische Bildung“ an. Zwanzig Projekte an Universitäten, Fachhochschulen und einem Bildungswerk werden für drei Jahre gefördert, um Übergangsmaßnahmen an Hochschulen zu implementieren und zu erproben.

Für die wissenschaftliche Begleitung steht die Frage im Mittelpunkt, wie diese Maßnahmen von den Studieninteressierten und Studierenden akzeptiert und mitgestaltet werden und wie sie den Übergang sowie den Studienerfolg verbessern.

Sie haben Fragen, Anregungen oder Ideen? Sprechen Sie uns an!

Die Initiative wird finanziert aus Mitteln der Abteilung Berufliche Bildung und Lebenslanges Lernen des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF).

Aktuelles

ANKOM-Abschluss- konferenz: Jetzt anmelden!

Am 24./25.06.2014 findet in Berlin im Seminaris CampusHotel die öffentliche ANKOM-Abschlusskonferenz „Übergänge in die Hochschule gestalten - Visionen für 2025 entwickeln“ statt.

ANKOM-Abschlusskonferenz

Online-Anmeldung

HIS-Institut für Hochschulforschung in DZHW überführt

Das HIS-Institut für Hochschulforschung wird zum 01.09.2013 aus der HIS GmbH ausgegliedert und in das neu gegründete Deutsche Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung (DZHW) überführt. Die wissenschaftliche Begleitung der ANKOM-Initiative wird ihre Arbeit in gewohnter Weise und in der gleichen personellen und organisatorischen Konstellation fortführen.

Pressemitteilung

Website DZHW

 

Sprung zur DZHW Webseite

Sprung zur IIT Webseite



Sprung zur BIBB Webseite

Sprung zur BMBF Webseite